MultiMediaCards z.B. als Speichererweiterung für Mobiltelefone oder Digitalkameras

 

Downloads & Links

Datenblatt MultiMediaCard
(PDF, englisch – v.r15 – 90 KB)


Broschüre SanDisk Consumer/OEM Produktprogramm (PDF – v.1.0 – 758 KB)

Broschüre SanDisk Speicherkarten für mobile Geräte (PDF – v.0404 – 653 KB)


Handbücher und Installationshinweise zum Download

Produktbilder zum Download


News-Seite »SanDisk Consumer/OEM Produktprogramm« vom 01.09.2005
Homepage SanDisk Corporation
       
Der MultiMediaCard Standard wurde 1997 gemeinsam von SanDisk und Siemens (jetzt Infineon) entwickelt, um der weiteren Miniaturisierung von digitalen Geräten Rechnung zu tragen.

Die MultiMediaCard wurde später zur SD Card weiterentwickelt.

Die MultiMediaCard (32 x 24 x 1,4 mm) ist bei gleichen Grundabmessungen 0,7 mm dünner als eine SD Card und verfügt über 7 statt 9 Pins.

Die zugrundeliegende Flash-Technologie ist dieselbe wie bei CompactFlash und PC Cards. Die Daten werden jedoch seriell statt wie beim ATA-Protokoll parallel übertragen.

Die nur briefmarkengroßen Speicherkarten werden sowohl in Industrieapplikationen als auch in Consumergeräten eingesetzt.

Zusammen mit dem von altec entwickelten PC Card Adapter können MultiMediaCards unkompliziert in jedem PC Card Typ II Slot, wie er in fast jedem Notebook oder bei fast allen altec Flash Card Laufwerken vorhanden ist, genutzt werden.

Mit der RS-MMC (Reduced Size MultiMediaCard) wurde eine weitere Miniaturisierung vorgenommen.

oben und ganz rechts oben:
SanDisk MultiMediaCard 128 MB

  Modelle mit Artikel-Nummer

32 MB SanDisk MultiMediaCard
altec Art.-Nr.: 17SD32J
SanDisk Art.-Nr.: SDMJ-32

64 MB SanDisk MultiMediaCard
altec Art.-Nr.: 17SD64J
SanDisk Art.-Nr.: SDMJ-64

128 MB SanDisk MultiMediaCard
altec Art.-Nr.: 17SD128J
SanDisk Art.-Nr.: SDMJ-128


Ersatz zu den abgekündigten MultiMediaCards sind SD Cards oder RS-MMCs mit Extender.

 
         

Nach oben | |

© 2004-2006 altec ComputerSysteme GmbH